Handball | Damen 1 | Nachbericht SGA - Giengen Brenz

SGA Damen spielen auch kommende Saison in der Landesliga

Frauen Landesliga, Staffel 4 

SG Argental – FSG Giengen-Brenz 29:24 (17:13)

Im letzten Heimspiel der Saison erwischten die SGA’lerinnen einen super Tag und machten den Klassenerhalt in der Landesliga perfekt. Durch eine durchweg gute Leistung behielten die Spielerinnen das komplette Spiel über die Oberhand und gewannen schlussendlich verdient mit 29:24.

Auch vergangenes Wochenende trat das Team um Steffi Raaf in ungewohnter Konstellation an, da zu den Langzeitverletzten auch noch krankheitsbedingte Ausfälle dazu kamen. Während der Partie verletzten sich dann auch noch Selina Brentel und Annika Duttle und konnten die Mannschaft dann nur noch von der Bank aus unterstützen. Die Gastgeberinnen erwischten einen Traumstart und gingen mit 3:0 in Führung. Im Gegensatz zum Hinspiel stand die Abwehr diesmal von Anfang an wie eine Mauer, so schafften es die Gäste erst in der 8. Minute den Ball erstmals im SGA Tor unterzubringen und auch Torhüterin Wiebke Krause erwies sich mal wieder als starken Rückhalt. Die komplette erste Halbzeit blieben die Argentalerinnen in Führung, teilweise sogar mit sechs Toren. Beim Spielstand von 17:13 wurden die Seiten gewechselt. 

In den zweiten 30 Minuten knüpfte die Mannschaft an die gute Leistung an und vor Allem A-Jugendspielerin Lea Bohner, die ein super Spiel machte, nutzte immer wieder erfolgreich die Lücken im Angriff. Die Abwehr stand weiterhin gut, doch manchmal war man einen Schritt zu spät an der Gegenspielerin, sodass die FSG mehrmals aus dem Rückraum zum Wurf kam, dann war aber Torhüterin Cathrin Müller zur Stelle. In der 56. Minute kamen die Gäste auf drei Tore ran (27:24), jedoch behielt die SG einen kühlen Kopf, machte durch zwei Tore in Folge den Sack zu und entschied das Spiel so mit 29:24 für sich. 

Mit diesem Sieg klettert die SGA mit 16:16 Punkten auf den fünften Rang und wird somit auch in der kommenden Saison in der Landesliga antreten. So kann die Mannschaft ohne Druck in die letzten beiden Partien der Saison gehen.

Für die SGA spielten: Wiebke Kraus und Cathrin Müller (im Tor), Lydia Hepp, Lea Bohner, Saskia Fimpel, Dalin Kozok, Milena Kunz, Lisa Kollmann, Maike Bittner, Selina Brentel, Leonie Wölfle, Annika Duttle, Tanja Ruetz.