Handball | Damen 1 | Nachbericht SGA - HSG Hossingen-Meßstetten

Frauen Landesliga, Staffel 3

SG Argental – HSG Hossingen-Meßstetten 22:22 (10:11)

Mit durchwachsener Leistung zum unentschieden

Leider schafften es die Argentalerinnen am vergangenen Samstag nicht an die Leistung der vergangenen Spiele anzuknüpfen und erkämpften sich so gegen die Gäste aus Hossingen-Meßstetten, nach einer spannenden Schlussphase, nur ein unentschieden (22:22).

Die erste viertel Stunde war ein offener Schlagabtausch zwischen der beiden Landesliga Mannschaften, keine Mannschaft konnte sich einen Vorteil herausspielen. Beim Spielstand von 7:6 in der 16. Minute geriet die SGA wieder in eine Phase, in der es am Zug zum Tor fehlte und zu viele Einzelaktionen und Fehler gemacht wurden – sechs Minuten lang schafften es die Gastgeberinnen nicht den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Die HSG hingegen nutze diese Phase und zog auf 7:9 davon. SGA Trainerin Raaf reagierte mit einer Auszeit, doch trotz doppelter Überzahl in den folgenden Minuten gelang es den Argentalerinnen nicht die Führung wieder zu übernehmen. Somit trennten sich die beiden Mannschaften beim Spielstand von 10:11 in die Pause.

Nach neun gespielten Minuten in der zweiten Hälfte traf Annika Duttle zum Ausgleich (14:14) und nur zwei Minuten später übernahm die SGA erstmals wieder die Führung (16:15). Jetzt waren es immer die Gastgeberinnen, die ein Tor vorlegten, doch die HSG schaffte es immer wieder die teilweise löchrige Abwehr der SGA zu überwinden um gleich zu ziehen. Leider verpassten es die Spielerinnen um Spielmacherin Katharina Stellmacher in dieser Phase einen Vorsprung zu erspielen. Knapp acht Minuten vor Ende drehten die Gäste den Spieß um und übernahmen durch zwei 7-Meter Tore von Elena Frey, welche die erfolgreichste Torschützin des Abends war, die Führung (19:21). Annika Duttle und Maike Bittner trafen zum 21:21. In den verbleibenden 2,5 Minuten legte die HSG nochmals vor, ehe Dalin Kozok den Ball zum 22:22: Endstand einnetzte. Die Mannschaften trennten sich so nach einer spannenden zweiten Halbzeit mit einem Unentschieden, was aus Sicht der SG ziemlich ärgerlich ist, vor Allem weil die Mannschaft am Ende nochmals in Ballbesitz kam und 30 Sekunden Zeit gehabt hätte um den Siegtreffer zu erzielen, doch leider sollte es nicht sein. Somit hat sich an der aktuellen Tabellensituation nichts geändert.  

Die Mannschaft bedankt sich bei allen Zuschauern die dieses Jahr immer wieder in die Halle gekommen sind um uns zu unterstützen und wünschen euch frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Jetzt geht es für das Team in eine kurze Weihnachtspause, ehe am 11.01.20 das Derby gegen den TV Weingarten in heimischer Halle ansteht. Zu hoffen ist, dass sich bis dahin alle angeschlagenen Spielerinnen vollständig erholen.

Für die SGA spielten:

Wiebke Krause, Alina Hess (im Tor), Lydia Hepp, Dalin Kozok (8/2), Katharina Stellmacher (1), Jessica Mayer, Janina Hirscher (2), Maike Bittner (4/3), Selina Brentel (2), Annika Duttle (4), Lisa Dreher, Tamara Gaschler (1).

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Ok