Handball l Damen 1 l Nachbericht HSG Böblingen/Sindelfingen - SGA

HSG Böblingen/Sindelfingen – SG Argental 32:27 (20:17)

SGA mit starker Leistung beim Tabellenführer

Vor einer schwierigen Aufgabe standen die Damen der SG Argental am vergangenen Sonntag beim ungeschlagenen Spitzenreiter HSG Böblingen/Sindelfingen. Die SGA’lerinnen schafften es über weite Strecken des Spiels eine starke Leistung abzurufen und den Spitzenreiter lange zu ärgern. Schlussendlich musste sich die Mannschaft um Spielmacherin Katharina Stellmacher aber mit 32:27 geschlagen geben.

Bis zum 11:11 in der 17. Spielminute konnten die Argentalerinnen das Spiel ausgeglichen gestalten. Anschließend folgte leider eine schwäche Phase der Gäste in der man im Angriff zu hektisch spielte, oftmals zu früh aufs Tor warf und mangelndes Rückzugsverhalten zeigte. Diese Phase nutzen die HSG’lerinnen und zogen auf 17:13 in der 23. Spielminute davon. Beim Spielstand von 20:17 wechselten die beiden Mannschaften die Seiten.

Auch in der zweiten Spielhälfte zeigte die SG Kampfgeist und konnte nach vier Toren in Folge in der 43. Minute erstmals wieder ausgleichen (24:24). Nach einer Auszeit seitens der Gastgeber markierten sie wieder den Führungstreffer. Argental konnte durch Annika Duttle nochmals ausgleichen (25:25), doch dann erlitt das Spiel der Gäste, wie schon in der ersten Halbzeit, wieder einen einbruch. In dieser Phase war die Abwehr zu harmlos und im Angriff wurden zu viele Einzelaktionen gesucht, anstatt im Verbund zu spielen. So gelang es Böblingen durch einen 7-Tore-Lauf mit 32:25 in der 55. Minute das Spiel zu entscheiden. Durch zwei Tore von Janina Hirscher und Dalin Kozok konnte das Ergebnis noch etwas korrigiert werden, schlussendlich musste man sich aber mit 32:27 geschlagen geben und die HSG bleibt weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze. Die Argentälerinnen haben nun ein spielfreies Wochenende und können sich so auf das nächste schwere Auswärtsspiel am 7. Dezember bei der HSG NTW vorbereiten.

Für die SGA spielten:

Wiebke Krause, Alina Hess (im Tor), Lydia Hepp, Dalin Kozok (9/2), Katharina Stellmacher (1), Jessica Mayer, Selina Haack, Janina Hirscher (7), Maike Bittner (2), Selina Brentel (2), Annika Duttle (3/1), Tamara Gaschler (3).

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Ok