Damen 2 der SG Argental auf die Damen 2 des TV Kressbron

Am vergangenen Heimspieltag trafen die Damen 2 der SG Argental auf die Damen 2 des TV Kressbronn. Ziel der Mannschaft war es eigentlich den 2. Tabellenplatz zu verteidigen, um auf einem guten Tabellenplatz die letzten zwei Spiele der Hinrunde zu absolvieren. Was jedoch leider nicht verwirklicht werden konnte.
Obwohl das Team mit voller Besetzung zum Spiel antreten konnte, fehlten ihm dennoch die zwei starken Rückraumspielerinnen Isabelle Seider und Simone Weiss. Die erste Halbzeit des Spiels war geprägt von Fehlpässen, ungenauen Zuspielen und zu wenig Druck auf das Tor um die gegnerische Abwehr in Bewegung zu bringen. Durch die unsichere Spielweise und fehlende Konzentration ging der TV Kressbronn 2 gleich zu Beginn mit drei Toren in Führung. Durch die Abwehrarbeit der Argentärinnen gelangen dem TV Kressbronn 2  zwar nur sechs Treffer bis zur Halbzeit, allerdings konnte die SGA 2 bis dahin selbst auch nur vier Tore erzielen.
Nach den klaren Worten in der Halbzeitpause, von Trainer Marcello Ficht, konnten die Spielerinnen wieder ausgleichen. Die Konzentration hielt jedoch nicht allzu lange und die Damen der SG Argental 2 gerieten wieder in Rückstand (8:10) und konnten diesen, trotz Manndeckung in der letzten Spielminute, bis zum Ende nicht mehr aufholen. Die SG Argental 2 verliert somit mit 10:11 gegen den TV Kressbronn 2. Die Damen stehen somit aktuell auf dem 4. Tabellenplatz, nach einem weiteren Sieg des TV Kressbronn 2 gegen die HSG Friedrichshafen-Fischbach.

Am heutigen Samstag sind die Damen 2 der SG Argental beim HC LJG Vogt zu Gast, welche aktuell auf dem vorletzten Tabellenplatz stehen. Nachdem beim letzten Spiel keine Punkte geholt werden konnte und der bis dahin gute Tabellenplatz verloren ging, müssen die Frauen der SG Argental 2 bei diesem Spiel wieder zeigen was sie können. Nervosität und fehlende Konzentration müssen durch gutes Zusammenspiel, Druck auf das gegnerische Tor und sichere Zuspiele ersetzt werden, um ein erfolgreiches Spiel zu absolvieren. Auch freuen wir uns, dass Isabelle Seider nach einer Verletzungspause den Rückraum der Mannschaft wieder verstärkt.

Wir hoffen auf ein erfolgreiches und faires Spiel!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Ok