SC Lehr 2 - SG Argental 2 14:17 (6:8)

Arbeitssieg beim letztjährigen Absteiger.

Zu einem schweren Auswärtsspiel musste die SGA Reserve am späten Sonntagnachmittag nach Lehr. Es ging gegen die Württembergligareserve des SC Lehr. Die Damen aus Lehr hatten ihre ersten beiden Spiele gewonnen. Nach der Aufarbeitung der vorwöchigen Niederlage gegen Wangen, gingen die Damen vom See mit viel Elan in dieses Spiel.

Wieder einmal legte die Abwehr um Caro Bentele und Hannah Spindler den Grundstein. Die gegnerische Torjägerin konnte fast gänzlich ausgeschaltet werden und somit fehlten diese Tore in der Endabrechnung. Von Beginn an gaben die SGA Damen das Spiel nicht aus der Hand und zogen über 0:4 auf 6:8 zur Halbzeit. Einziger Wehrmutstropfen, Rückraumspielerin Tanja Ruetz musste wegen einer Handverletzung bereits in der 15 Spielminute vom Feld und konnte auch nicht wieder eingesetzt werden. Das Team kompensierte den Ausfall hervorragend und hielt den Gegner auch weiterhin auf Abstand.

So gewann die Altwickersieben verdient mit 14:17 und geht jetzt in eine 14-tägige Spielpause um dann gegen Lokalrivalen und ebenfalls letztjährigen Absteiger aus der Bezirksliga, die HSG Friedrichshafen-Fischbach antreten zu müssen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Ok