Zweiter Sieg im zweiten Derby der Damen 2

TSB Ravensburg 1 – SG Argental 2   24 : 28 (11:13)

Auch dieses Mal legte die starke Abwehr um Carolin Bentele und Bianca Fetz den Grundstein für den Sieg gegen den Angstgegner aus Ravensburg.

In einem körperlich geführten Spiel konnten die Argentalerinnen von Beginn an vorlegen, kamen aber niemals weiter als zwei Tore in Front. Guten Angriffsaktionen der Landesligareserve folgte meist sofort die Antwort der Ravensburgerinnen. Im Gegensatz zum ersten Saisonspiel, war das Team von Trainer Altwicker von Anfang an konzentriert auf dem Feld. Die spannende Partie zog sich so, bis in die zweite Hälfte. Dann gelang den Damen aus Argental, die Vorentscheidung. Ab der 46. bis zur 56. Spielminute zogen sie, geführt von den stark agierenden Tamara Gaschler und Tanja Ruetz, durch konzentrierte Spielaktionen auf ein vorentscheidendes 20:28 davon. Dem hatte Ravensburg nichts mehr entgegen zu stellen. Zwar konnten Sie noch in den letzten Minuten auf den Endstand von 24:28 verkürzen, aber dies nur, weil die SGA, im sicheren Gefühl des Sieges ein wenig nachlässiger in Abwehr und Angriff wurde. Alles in Allem auch hier wieder ein verdienter Sieg der Altwickersieben, basierend auf den in der Vorbereitung erarbeiteten Grundlagen, einer tollen Moral und einem stets hohen Kampfgeist.

Am nächsten Wochenende trifft man jetzt vor eigenem Publikum auf die Zweitvertretung aus Wangen. Hier kommt ein spielstarker und personell erfahrener Gegner in die Carl-Gührer-Halle. Eine interessante Standortbestimmung für das neuformierte Team.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Ok